Herren 40ML011300600 LowTop Blau Blau 600 44 EU Dockers by Gerli Rabatt Browse a2YYvDFZ

SKU4780736440393
Herren 40ML011-300600 Low-Top, Blau (Blau 600), 44 EU Dockers by Gerli
Herren 40ML011-300600 Low-Top, Blau (Blau 600), 44 EU Dockers by Gerli

Die weltweite Quelle für wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Tierforschung

Choose your language English Damen NeustadtD D 1431 4 UK Schwarz Schwarz Schwarz 90 37 EU Rohde Verkauf Beste Geschäft Zu Erhalten Günstig Kaufen Bilder Verkauf Neueste Ausgang Erhalten Authentisch Rabatt Fabrikverkauf 8LNO8Iz
Italian Spanish French
Choose your language English German Italian Spanish French

Medizinischer Fortschritt

> Medizinischer Fortschritt > Verkauf Outlet-Store Lancer Cross Front Pumps aus Champagne Glitzer Leder Jimmy Choo London Auslass-Websites Freies Verschiffen Offiziell Günstig Kaufen Großen Rabatt guscs
> Pocken durch Impfung a...
Der erste Impfstoff wurde bekannterweise 1796 von dem Arzt Edward Jenner entwickelt. Er hatte bemerkt, dass Milchmädchen ungewöhnlich glatte Haut hatten, und stellte fest, dass sie keine Pockennarben aufwiesen. Im 18. Jahrhundert waren die Pocken eine gefürchtete Krankheit, die Tausenden das Leben kostete und noch weitaus mehr entstellte. Jenner erkannte ebenfalls, dass Milchmädchen oft an Kuhpocken erkrankt und wieder genesen waren, eine pockenartige Erkrankung, von der Kühe betroffen waren und die auch auf Menschen übertragbar war. Jenner war überzeugt, dass die Milchmädchen, die an der milderen Krankheit, Kuhpocken, gelitten hatten, immun gegen Pocken geworden waren - als hätten sie eher an der Krankheit gelitten. Er prüfte seine Theorie, indem er eine kleine Menge Flüssigkeit aus einer Kuhpockenpustel auf der Hand eines Milchmädchens entnahm und einen kleinen Jungen impfte. Jenner erstellte die Prinzipien der Schutzimpfung. Das Serum mit Kuhpocken, mit dem gegen Pocken geimpft wurde, erhielt den Namen Vaccinia - vom lateinischen Begriff für Kuh. Die Schutzimpfung beseitigte die Pocken schnell in Europa sowie den USA, mit einer eingreifenden Auswirkung auf das öffentliche Gesundheitswesen. Die ernstere Form des Virus, Variola Major, hat eine Sterblichkeitsrate von 20-40%. 1949 wurde der letzte Fall von Pocken in den USA vermerkt. Nach intensiven Bemühungen der WHO, die Pocken endgültig auszurotten - mithilfe einer 100%igen Impfpolitik - wurden die Pocken letztendlich für ausgerottet erklärt. Der letzte Fall natürlich erworbener Pocken trat in Somalia am 26. Oktober 1977 auf. Heutzutage sind die Pocken die einzige Krankheit, die durch ein Immunisierungprogramm vollständig beseitigt wurde.
Scientist(s):

Gegen Menschenhandel Eine Webausstellung der "Taskforce gegen Menschenhandel"

Hier geht's weiter
Kategorien:
Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres

„Eine Geschichte erzählen“ erhält durch moderne Web-Technologien und bessere Browser-Kompatibilitäten immer mehr Möglichkeiten, um einen unverwechselbaren Gesamteindruck zu hinterlassen. Die dabei verwendeten technischen Effekte und Animationen müssen jedoch zum Inhalt und der Intention des Themas passen. So entstand eine einfache animierte, jedoch dem Thema entsprechende Geschichte. Die Besucher scrollen und bekommen so die entsprechende Portion Information an der richtigen Stelle.

Eine Plakatausstellung wird zur Webausstellung

Laut Schätzung der Vereinten Nationen (UNO) gibt es an die 30 Millionen versklavte Menschen in aller Welt. Die Formen der Sklaverei sind sehr unterschiedlich. Die Webausstellung der „Taskforce gegen Menschenhandel“ schafft bei Schülern Awareness für die Sklaverei im 21. Jahrhundert. Primäres Ziel der Webausstellung war es, die 11 Plakate interessant und medienadäquat ins Internet zu übertragen. Die Ausstellung soll ihren unverwechselbaren Charakter behalten, jedoch an Online- Möglichkeiten angepasst werden.

Barrierefreier Zugang zur Webausstellung

Aus Überzeugung, dass Inhalte im Internet für alle Menschen zugänglich sein sollen, wurde die Webausstellung gegen Menschenhandel barrierefrei umgesetzt. Animationen können ausgeschaltet werden, mit Tab-Navigation kommt man durch die gesamte Seite und Screenreader können alle Informationen gut lesen.

Awareness bei Schülern und Jugendlichen

Junge Menschen benutzen das Internet vor allem mobil und unterwegs. Unsere Antwort darauf: Eine Umsetzung der Webausstellung optimiert für Desktop und mobile Endgeräte. Die Webausstellung will gerade bei dieser jungen Zielgruppe Bewusstsein für das Thema Menschenhandel schaffen, aber auch Handlungsoptionen bei Verdacht auf Menschenhandel anbieten.

Die kreative technische Umsetzung der Website als Storytelling schafft einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung „Menschenhandel - Sklaverei im 21. Jahrhundert“. Die attraktive Gestaltung ermöglicht eine umfassende Bewusstseinsschaffung, auch für ein junges Publikum. Ich bin zuversichtlich, dass die Webausstellung einen wichtigen Beitrag zur Sensibilisierung und somit sowohl zur Prävention als auch zur Identifizierung und Unterstützung von Betroffenen leisten kann.

Zur Webausstellung

Mag. Katja Weiss, Projektmanagement
+43 1 533 36 53-11
+43 660 533 36 55
katja.weiss@asoluto.com

Dieses Projekt war auf mehreren Ebenen eine ganz besondere und schöne Aufgabe. Menschenhandel ist ein Thema, das uns alle angehen sollte und mit dieser Motivation inspiriert wurde aus 11 Plakaten eine ansprechend animierte Scrollytelling Seite, die hoffentlich rege besucht wird.

Euram Bank
Responsive Design für exklusive Privatbank
OeGHO
Crossmedia-Kampagne bewirkt Rauchverbot in Österreich
Gartenbaukino
Kino von Welt. Seit 1960. Website von Welt. Seit 2014.

Wir sind social Ein Einblick in unsere Arbeit und darüber hinaus

Unser Newsletter Immer aktuell und bestimmt kein Spam

Kontakt asoluto